In der Landesliga warten neue und bekannte Gegner

Es gibt einen Satz aus dem Grußwort des Briloner Bürgermeisters Dr. Christof Bartsch bei der Mitgliederversammlung der Brilon Lumberjacks im November vergangenen Jahres, der ist Axel Hoepfner besonders im Gedächtnis geblieben: „Die zweite Saison ist die schwerste.“ Dieser Satz steht für den Headcoach des American-Football-Teams wie eine Überschrift über dem Jahr 2018, in dem die Lumberjacks nach ihrem Aufstieg in der Landesliga Nord antreten werden.

„2017 lief für uns viel besser, als wir erwartet hatten“, bilanziert Hoepfner. Fünf Siege in acht Spielen in der Aufbauliga NRW Ost, darunter vier Siege in den Heimspielen im Sportzentrum an der Jakobuslinde in Brilon vor jeweils rund 500 Zuschauern, der Aufstieg in die Landesliga, und jetzt sind die Lumberjacks für die HSK-Sportgala im März in Olsberg auch noch als Mannschaft des Jahres nominiert. „Im zweiten Jahr sind nun die Erwartungen höher und die Gegner stärker“, weiß Axel Hoepfner, der sich derzeit mit dem Team auf die Saison vorbereitet.

In der Landesliga warten zwei neue und zwei bekannte Gegner auf die Brilon Lumberjacks. Gegen die Iserlohn Titans und die Lippstadt Eagles spielten die Holzfäller schon in der vergangenen Saison. Gegen beide Teams konnten sie dabei zu Hause Siege erringen, mussten aber auswärts jeweils eine Niederlage hinnehmen. Lippstadt und Iserlohn schafften den direkten Aufstieg. Die Lumberjacks zogen nach Saisonende nach, weil eine Mannschaft aus der Landesliga für 2018 nicht mehr gemeldet hatte. Komplettiert wird die Liga durch die Bocholt Rhinos und die Kleve Conquerors. Das bedeutet für die Brilon Lumberjacks bei den Auswärtsspielen jeweils eine weite Anreise an den Niederrhein. Den Spielplan mit den genauen Terminen wird der NRW-Landesverband voraussichtlich im Februar bekannt geben.

Derzeit trainieren die Spieler an zwei Abenden pro Woche in der Halle, arbeiten an ihrer Fitness und üben neue Spielzüge ein. Sobald es das Wetter zulässt, sollen zusätzliche Trainingseinheiten draußen folgen. Ende März steht, wie schon im Vorjahr, ein dreitägiges Trainingslager auf dem Programm. „Außerdem planen wir für das Frühjahr zwei Testspiele, um unsere Form zu testen“, sagt Axel Hopefner.

Auch das Jugendteam der Lumberjacks soll in dieser Saison Spielpraxis bekommen. Geplant ist, die U16 der YouthJacks in der NRW-Liga Gruppe Nord zu melden. Anders als bei den Seniors wird bei den Jugendlichen im Turniermodus gespielt. Das heißt, an allen sechs Spieltagen trifft das Team auf alle Gegner der Liga, nämlich die Bocholt Rhinos, Düsseldorf Bulldozer, Kevelaer Kings, Lippstadt Eagles und die Sauerland Mustangs. Einer dieser Turniertage wird von den Lumberjacks in Brilon ausgerichtet.

Erst im Spätherbst vergangenen Jahres wurde die Cheerleading-Abteilung der Brilon Lumberjacks gegründet. Die FlyingAxes trainieren seitdem einmal pro Woche und haben 14 feste Mitglieder. „Die ersten Choreografien sitzen bereits“, freut sich Martina Knobbe, die Teammanagerin der FlyingAxes. „In diesem Jahr werden wir die Lumberjacks zu ihren Spielen begleiten. Besonders freuen wir uns natürlich auf die Heimspiele. Aber wir möchten auch bei anderen Gelegenheiten auftreten, die nicht unbedingt mit Football zu tun haben.“

Auch 2018 planen die Footballer aus Brilon wieder zwei Lumberjacks Days. Wer American Football oder Cheerleading ausprobieren möchte, kann das dann bei einem Probetraining tun. Natürlich können Interessierte auch jederzeit zum laufenden Training kommen und unverbindlich teilnehmen. Hier geht’s zur Anmeldung für ein Probetraining!