„Down! Set! Hut!“ wird es am kommenden Sonntag (30. September) zum letzten Mal in dieser Saison über den Platz im Sportzentrum an der Jakobuslinde in Brilon schallen. Für die Brilon Lumberjacks geht die Spielzeit 2018 allmählich zu Ende. Beim letzten Heimspiel empfangen sie am Sonntag die Iserlohn Titans zu einem Regionalderby Hochsauerland gegen Märkisches Sauerland. Eine Woche später, am 7. Oktober, steht auswärts bei den Kleve Conquerors das Saisonfinale am Niederrhein an.

Die American Footballer aus Brilon hoffen darauf, der Saison 2018 noch ein versöhnliches Ende geben zu können. Der Schritt aus der Aufbauliga in die Landesliga war groß, die Gegner in diesem Jahr manchmal eine Nummer zu groß für das noch junge Team der Lumberjacks. Gegen die Favoriten der Liga, die Lippstadt Eagles und die Bocholt Rhinos, gab es auswärts wie zu Hause deutliche Niederlagen. Im Hinspiel gegen die Iserlohn Titans im Juni wäre bei der 18 : 12-Niederlage ein Unentschieden möglich und mehr als verdient gewesen. In der vergangenen Saison und im April beim Vorbereitungsturnier „Sauerland Bowl“ haben die Brilon Lumberjacks schon gezeigt, dass sie die Iserlohn Titans schlagen können.

Der Optimismus vor der Begegnung am kommenden Sonntag ist also berechtigt. „Wir haben die Fehler genau analysiert, die zu unseren Niederlagen geführt haben“, sagt der kanadische Headcoach der Lumberjacks, Lance Heron. „Daran haben wir zuletzt im Training sehr hart gearbeitet.“ Einige Schwächen im Angriffsspiel zogen sich bislang durch die gesamte Saison: Das Passspiel funktionierte oft nicht wie gewünscht und mit dem Laufspiel allein waren die erforderlichen Raumgewinne nicht zu erzielen. „Wenn wir unsere Trainingsarbeit nun im Spiel umsetzen können, haben wir gute Chancen gegen Iserlohn“, hofft Lance Heron. Er warnt gleichzeitig davor, die Titans zu unterschätzen, die zuletzt ihr Spiel gegen Bocholt absagen mussten, weil nicht genug Spieler zur Verfügung standen.

Auch das letzte Saisonspiel in Kleve könnte eine knappe Angelegenheit werden. Das Hinspiel im Juli in Brilon verloren die Lumberjacks zwar 0 : 19. Die Niederlage ging aber eher auf individuelle Fehler zurück als auf eine schlechte Mannschaftsleistung. Somit könnten die Lumberjacks mit zwei starken Auftritten innerhalb einer Woche noch für ein versöhnliches Ende der Saison 2018 sorgen. Absteigen werden sie ohnehin nicht. Wegen des Football-Booms und vieler neu gegründeter Vereine hat der NRW-Landesverband Pläne, die Ligen weiter aufzustocken, um noch mehr Teams die Teilnahme am Spielbetrieb zu ermöglichen. Das wird wohl dazu führen, dass die Landesliga 2019 erweitert wird.
Beim Heimspiel am kommenden Sonntag erwartet die Zuschauer neben dem Sport auch ein attraktives Rahmenprogramm. In der Halbzeit wird es verschiedene Wurf- und Schusswettbewerbe geben. Die Briloner Waldfee hat ihren Besuch angekündigt. Im Zusammenarbeit mit der Veltins Eis-Arena werden 5 mal 2 Karten für die Rodel-WM in Winterberg verlost. Die Kampagne „Heimvorteil HSK“ wird mit einer Aktion vertreten sein. Natürlich sind auch die Flying Axes, die Cheerleader der Brilon Lumberjacks, dabei.

Kickoff des Spiels gegen die Iserlohn Titans ist um 15 Uhr. Wegen der Aktionen rund um das Spiel lohnt es sich aber, schon ein bisschen eher ins Sportzentrum an der Jakobuslinde zu kommen. Der Eintritt kostet 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.