Ein Sieg in einem Heimspiel ist immer etwas Besonderes. Ein Sieg in einem Regionalderby auch. Wenn dieses Derby gleichzeitig das allererste Heimspiel überhaupt ist, dann ist ein Sieg fast unbeschreiblich. Am Pfingstsonntag gewannen die Brilon Lumberjacks ihr erstes Heimspiel in ihrer ersten Saison in der NRW-Liga gegen die Lippstadt Eagles mit 18:16.

Rund 500 Zuschauer an der Jakobuslinde machten dabei deutlich, dass American Football endgültig im Hochsauerland angekommen ist. Das Spiel war so spannend, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Die Lumberjacks fanden anfangs nicht ins Spiel. Bereits nach wenigen Minuten lagen sie nach einem Touchdown und zwei Extrapunkten der Lippstädter mit 0:8 zurück.

Im zweiten Viertel gelang Axel Hoepfner, der auch Headcoach der Lumberjacks ist, ein Touchdown für die Briloner zum Halbzeitstand von 6:8. Das dritte Viertel gehörte dann den Lumberjacks. Quarterback Marco Triharta fand mit Marc-André Kleff und Waldemar Bechthold zwei Mal die richtigen Anspielstationen für gezielte Pässe.

Kleff und Bechthold erhöhten mit ihren beiden Touchdowns auf 18:8. Der laufstarke Waldemar Bechthold erzielte zwischenzeitlich immer wieder wichtige Raumgewinne für die Briloner. Gleichzeitig dämmte die Defense, die Verteidigung der Lumberjacks, das Angriffsspiel der Lippstadt Eagles wirksam ein. Zum Ende des dritten Viertels schien es, als sei das Spiel schon entschieden.

Spannung im letzten Viertel

Doch im letzten Viertel wurde es noch einmal richtig spannend. Die Verteidigung der Eagles fing einen Pass des Lumberjacks-Quarterbacks Triharta ab (eine sogenannte Interception), machte aus diesem Ballgewinn mit einem starken Lauf sofort einen Touchdown und erzielte anschließend zwei Extrapunkte. Somit verringerte sich der sicher geglaubte Vorsprung auf 18:16. In den letzten beiden Spielminuten waren die Defense der Lumberjacks, starke Nerven sowie die lautstarke Unterstützung der rund 500 Zuschauer und der „Cheery Peppers“, der Cheerleader aus Bleiwäsche, gefragt. Am Ende passte dies alles, und so konnten die Brilon Lumberjacks in ihrem vierten Spiel ihren zweiten Sieg feiern.

Das zweite Heimspiel steht am Sonntag, 2. Juli, auf dem Programm. Dann sind an der Jakobuslinde die Seahawks aus Duisburg zu Gast – eine gute Gelegenheit für eine Revanche für die Niederlage, die die Footballer aus dem Sauerland im April hinnehmen mussten.